Miele Kaffeevollautomat

Miele Kaffeevollautomat finden
Preis
Bewertung
Getränkearten
Kaffee-Einfüllart

Beliebte Modelle
Das Unternehmen Miele gibt es bereits seit 1899. Von Beginn an war die Kernkompetenz die Produktion von Haushaltsgeräten. Begonnen hat das mit Milchzentrifugen und nach ein paar Gehversuchen sogar im Automobilbereich ist Miele heute DER deutsche Markenhersteller für Haushaltsgeräte. Mit einem Jahresumsatz von über 3,2 Mrd. Euro und weltweit über 17.000 Mitarbeitern hat das Werk noch immer seinen Stammsitz im deutschen Gütersloh. Nach Unternehmensangaben entfallen 89% der Umsätze auf Haushaltsgeräte, 11% des Gesamtumsatzes auf gewerbliche Geräte. Neben zahlreichen Standorten in Deutschland werden die Küchengeräte und Teile auch noch in Österreich, Tschechien, Rumänien und in Kooperation mit Melitta auch in China gefertigt.

Recht spät, verglichen mit anderen Herstellern, stieg man jedoch in die Entwicklung von Stand- Kaffeevollautomaten ein. Erst 2010 erschien die erste Maschine, zuvor gab es nur Einbaugeräte. Inzwischen gibt es Miele-Kaffeevollautomaten sowohl als Einbaugeräte und als Standgeräte für ganze Bohnen und verschiedene Modelle für Kaffeekapseln.
Miele Kaffeevollautomat 2019: Die aktuellen Sieger

Kaffeevollautomaten von Miele

Es gibt zwei Modelle, die mit ganzen Bohnen arbeiten. Beide sind annähernd baugleich und unterscheiden sich im Kern nur durch beheizte Abstellflächen für die Tassen und einen Edelstahl-Milchbehälter, der bei einem Modell serienmäßig dabei ist (CM6310). Ansonsten lassen sich alle Kaffeespezialitäten mit Miele-Kaffeevollautomaten zubereiten:

  • Espresso/Ristretto
  • Kaffee/Kaffee lang
  • Cappuccino
  • Latte Macchiato
  • Caffè Latte
  • Andere Kaffeevollautomaten von Miele bedienen noch das Kapselsegment.

Besonderheiten der Miele Kaffeevollautomaten

Exklusives EasyClick System für Milchbehälter

Für Cappuccino, Latte Macchiato und andere Kaffeespezialitäten, für die Milchschaum oder heiße Milch benötigt wird, bieten die Maschinen von Miele das EasyClick System. Das bedeutet, dass Du mit einem einfachen Handgriff den Milchbehälter entnehmen und wieder andocken kannst. Hinzu kommt, dass der Milchbehälter in der neuesten Modellreihe (6000er) aus hochwertigem und hygienischem Glas und leicht zu reinigen ist.

Automatische Erkennung der Tassenhöhe

Das Problem kennt jeder: Unschöne Spritzer rund um die Maschine hervorgerufen durch einen fixierten Zentralauslauf und unterschiedliche Höhen der verwendeten Tassen. Miele hat hier Abhilfe geschaffen. Das CupSensor System erkennt automatisch die Höhe der eingestellten Tasse und passt die Höhe des Zentralauslaufs darauf an. Dadurch werden nicht nur Spritzer verhindert, auch die perfekte Kaffeetemperatur und eine optimale Crema werden erzielt. Nach dem Milchbezug fährt der Zentralauslauf auch wieder einen cm nach oben, um Verschmutzungen zu verhindern.

Programmierebare Ein- und Abschaltung

Wenn Du Deinen Kaffee immer gleich morgens nach dem Aufstehen genießen willst, kannst Du den Miele Kaffeevollautomaten auf Deine Wunschzeit programmieren. So schaltet er sich schon rechtzeitig ein und ist direkt einsatzbereit. Natürlich geht auch eine Abschaltprogrammierung auf Standby, z.B. bei längeren Abwesenheiten. Du kannst auch eine Zeit einstellen, zu der sich der Kaffeevollautomat komplett abschalten soll (Nachabschaltung).

Design der Miele Kaffeevollautomaten

Beim Design setzt Miele auf eine klare Linie und hohe Funktionalität. Die Maschinen kommen ohne großen Schnick-Schnack aus und glänzen durch ausgezeichnete Kaffeezubereitung. Erleichtert wird das Handling durch ein EasyDoor System, mit dem man die innen liegenden Komponenten für die Reinigung leicht entnehmen kann. Das besonders aromaschonende Kegelmahlwerk wird kombiniert mit hochwertigen Heizspiralen für die Wasserbereitung. Einige der Geräte sind mit einer „Miele@Home“ Funktion ausgestattet, die es Dir erlaubt, auch per App den Status der Maschine abzurufen.